Pfingstfahrt 2019

Hallo an alle die das hier gerade lesen.

Vor kurzem fand die alljährliche Bremenfahrt statt.

Da nicht alle Leser dabei waren, wird es also nochmal einen kurzen Rückblick für alle geben.

Na dann. Los!

Wie jedes Jahr wurde als Treffpunkt die Sporthalle Charlottenburg angegeben. Nachdem sich alle um 14:45 trafen, wurde um 15:30 der Bus bepackt, so dass es um ca. 16:00 los ging.

Nach all den Verabschiedungen von Geschwistern, Eltern und Großeltern startete man nun motiviert den Weg nach Bremen.

Man kam ins Gespräch mit seinem Nachbarn, hörte Musik oder sah einen Film.

So nahm die Fahrt ihren Lauf, jedoch war irgendwann jeder hibbelig und brauchte Luft.

Wie immer gab es also eine Pause, in dieser beschäftigten sich die Spieler mit Handball, Essen oder dem Besuch des Spielplatzes des goldenen M’s.

Nun konnte man aber nicht ewig Pause machen, so dass man nach einer halben Stunde die Busfahrt fortsetzte.

Wir kamen gegen 21:30 Uhr in Bremen und bezogen unsere Sporthalle.

Samstag:

Die E-Jugend, wD I sowie die mD starteten den Tag mit einem Frühstück bevor es zu den Spielen ging. Etwas später ging es für die weibliche D II sowie der weiblichen B- Jugend, die durch die wC aufgefüllt wurde, in die Sporthalle. Die E-Jugend absolvierte in einer Halle das sogenannte 3 gegen 3. Die Art des Handballs soll auch schwächeren Spielern die Chance bieten, sich unter Beweis zustellen.

Jeweils die weiblichen D-Jugenden starteten in derselben Halle. Ihre Gegner waren u.a. SV Werder Bremen sowie das aufeinander treffen, CHC gegen CHC II. Im Derby unterlag, der CHC II leider ganz knapp dem CHC I.

Die männliche Jugend D, kam es nur gegen die Bremer zu tun. HC Bremen sowie der SV Werder Bremen waren die Gegner.

Die Spiele verliefen, jeder war glücklich über seine Einsatzzeiten und jeder konnte sein Potenzial abrufen. Alle Spiele der mD sowie wD waren schön mit anzusehen und man sah große Sprünge zum Vorjahr!

Neben den Spielen versuchten wir als Verein Präsens zu zeigen und verewigten uns mit Initialen des Vereines.

Die Platzierungen der einzelnen Mannschaften, sind uns leider nicht bekannt.

Um 17:00 Uhr, pünktlich zum Abendessen, endete ein erfolgreicher Handballtag.

Sonntag:

Der zweite Turniertag und der dritte Tag Bremen brach an und somit auch der vorletzte.

Die Mannschaften, die am Sonntag spielten, waren lediglich die weibliche B und C – Jugend. Die B Jugend, zum Großteil unterstützt von der C Jugend, absolvierten Ihre Spiele im großen und ganzen, zufriedenstellend, entsprechend der Trainerin. Außerdem sah man an den Spielen an was gearbeitet werden muss und was schon ganz gut lief.

Da die anderen Mannschaften keine Spiele mehr hatten, wurde das Schwimmbad, die Aktionslandschaft mit Fotobox besucht oder man ging nochmal extern essen.

Abends war man noch in der Halle und guckte Filme, tobte sich aus oder beschäftigte sich mit sonstigen Aktionen. So war nun also auch der Sonntag vorbei.

Montag:

Dieses Jahr gab es wie so oft für uns keine Spiele am Montag, das konnte man positiv oder negativ sehen. Auf jeden Fall heißt das es an dieser Stelle, dass es keine Spielberichte gibt.

Was gab es nun also noch vom Montag zu erzählen?

Morgens gegen neun Uhr gab es Frühstück wo wir geschlossen als Verein waren.

Danach wurde die Halle gesäubert und die Taschen gepackt.

Die Kids der E sowie D-Jugend spielten noch vor der Halle. Zum Schluss wurde der Bus noch beladen und dann ging es zurück. Abfahrt!

Als man gegen 16:35 an der Sporthalle Charlottenburg eintraf und viele wartende Eltern sah, wurde noch ein Schlachtruf im Bus gerufen, danach wurde Schluss endlich voneinander verabschiedet.

Damit war also auch die Bremenfahrt 2019 vorbei.

Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

 

Blau Gelbe Grüße,

Ben